Buchkalkulator

Vorschau


Inhaltsverzeichnis.pdfInhaltsverzeichnis lesen
Leseprobe.pdfLeseprobe lesen



Presse


9783941274730_Cover_front_Hilgard.pdf  Cover
Pressemitteilung_Dittmann_Nowak_Beck_2011.pdf  Pressemitteilung



Homepage Schriftenreihe


www.shra.optimedien.com



Pressemitteilungen


openPR.de
presse-artikel.de
presseanzeiger.de
premiumpresse.de
openbroadcast.de
fair-news.de
inar.de
news4press.com
nupepa.de
firmenpresse.de
nachrichten.net
prcenter.de
ptext.net
24pr.de
mittelstandcafe.de
politikexpress.de
88news.de
businesspress24.com
internet-intelligenz.de



eBook kaufen


amazon.de
thalia.de
thalia.at
buecher.de
ciando.com
ebook-preishammer.de
hugendubel.de
lehmanns.de
libri.de
terrashop.de
weltbild.de
weltbild.at
weltbild.ch
buch.ch
buch.de
bol.ch
bol.de
cede.ch
thalia.ch
ebuch-laden.de
wasmuth.com
stauffacher.ch
txtr.com
zap.ch



Ausleihbar in folgenden Bibliotheken:


Niedersächsische Landesbibliothek
Justus-Liebig-Universität Giessen
Deutsche Nationalbibliothek
Universitätsbibliothek Frankfurt
Universitätsbibliothek Mainz
Universitätsbibliothek Marburg
Thüringer Uni- und Landesbibliothek Jena
IDS Luzern
Universitätsbibliothek München
Universitätsbibliothek Erfurt
Hochschulbibl. Güstrow
Hochschulbibl. Emden / Leer
Hannoversche Behördenbibliothek
Bibl. des Niedersächsischen Landtags



Sarah S. Dittmann / Katharina Nowak / Benjamin Beck


Beck, Dittmann, Nowak - Elektronische Fußfessel Elektronische Fußfessel
Fluch oder Segen der Kriminalpolitik?
Seiten/Umfang: VIII, 108 S. - 21 x 14,8 cm
Erschienen: 1. Aufl. 20.05.2010
Herausgeber: Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft,
Reihe: Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft,
Band 1 I Band 2 I Band 3 I Band 4
Sprache: Deutsch
Fachbereich: Recht Strafrecht
Umschlag_Rückseite
ISBN 9783941274730
29,90 Eur[D] / 34,90 Eur[A] / 45,25 CHF / 47,30 USD




Pressemitteilung
(von Nicola Kulp - OPTIMUS Redaktion)
Auch in diesem Jahr hat die Stiftung der hessischen Rechtsanwaltschaft (SHRA) wieder einen Wettbewerb zu einem hoch aktuellen Themengebiet ausgelobt. Die drei Preisträger Sarah S. Dittmann, Katharina Nowak und Benjamin Beck wurden im Mai 2011 auf Vorschlag der Jurymitglieder Dr. Helmut Fünfsinn, Strafverteidiger und Leiter der Strafrechtsabteilung im hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa und Herrn Rechtsanwalt Thomas Scherzberg, Vorsitzender der Vereinigung hessischer Strafverteidiger, ausgezeichnet. Dargelegt werden unterschiedliche Voraussetzungen und Möglichkeiten der Ausgestaltung des Fußfesseleinsatzes im Bereich des Jugendstrafvollzugs, der Sicherungsverwahrung und bei Tätern mit einer Alkohol- oder Drogenproblematik; erörtert werden ebenfalls die kriminalpolitischen, rechtlichen und verfassungsrechtlichen Bewertungen und Grundlagen der beschriebenen Anwendungsmöglichkeiten. Damit richtet sich die Publikation vor allem an Rechtswissenschaftler und Politiker, aber auch an gesellschaftspolitisch interessierte Bürger, die sich mit dem Spannungsfeld zwischen dem Sicherheitsbedürfnis der Allgemeinheit und dem Schutz der individuellen Persönlichkeitsrechte fundiert auseinandersetzen wollen. Die Beiträge der Preisträger sind von Dr. Mark C. Hilgard, Vorstandsmitglied der SHRA und Partner von Mayer Brown LLP, als zweiter Band der Schriftenreihe der Stiftung der hessischen Rechtsanwaltschaft im Optimus Verlag veröffentlicht worden.

Buchinhalt
Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat angesichts der breiten Diskussion und im Lichte des hessischen Projektes einen studentischen Aufsatzwettbewerb ausgeschrieben und hierfür den "Preis der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft" ausgelobt. Die Teilnehmer waren aufgerufen, einzelne oder auch mehrere grundsätzliche Fragen, die durch die elektronische Fußfessel ausgelöst werden, kritisch zu untersuchen und konstruktiv weiterzuführen. Die eingegangenen Beiträge wurden von einer Jury, bestehend aus Herrn Rechtsanwalt Thomas Scherzberg, Vorsitzender der Vereinigung Hessischer Strafverteidiger und dem Leiter der Strafrechtsabteilung im Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa, Dr. Helmut Fünfsinn, Lehrbeauftragter der Johann Wolfang Goethe-Universität, begutachtet. Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft freut sich, dem geneigten Leser hiermit die Beiträge der drei Preisträger Sarah Sophie Dittmann, Benjamin Beck und Katharina Nowak vorzustellen, die sie auf Vorschlag der Jury mit dem ausgelobten Preis ausgezeichnet hat.

Keywords
elektronische Fußfessel, Kriminalpolitik, Jugendstrafvollzug, elektronische Überwachung, moderner Strafvollzug, Menschenwürde, Net-Widening, Haftalternativen, Hausarrest, Überwachung, Sicherungsverwahrung.


Autoren

Foto Sarah S. Dittmann Sarah Sophie Dittmann, geboren 1984 in Hamburg, Abitur am Gymnasium Blankenese, studierte von 2003 bis 2011 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt Rechtswissenschaften und hat im Jahre 2006/2007 an der Université Lumière Lyon 2 das diplôme des études juridiques françaises erworben.




Foto Katharina Nowak Katharina Nowak ist 1982 in Erfurt geboren. Nach dem Abitur folgte die Ausbildung zur Verlagskauffrau mit anschließender Berufstätigkeit bei der Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main GmbH. Seit Oktober 2008 studiert sie Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.




Foto Benjamin Beck Benjamin Beck, geboren 1987 in Hadamar, studiert seit 2007 an der Goethe Universität Frankfurt a.M. Rechtswissenschaften im Schwerpunkt "Law and Finance". Seit Februar 2009 ist er am "Institute for Monetary and Financial Stability" am Lehrtsuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Siekmann als studentische Hilfskraft tätig. Er nahm zudem 2009/10 am "Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot" für die Goethe-Unversität teil und erhielt mit seinem Team den "Frédéric Eisemann Award - Prevailing Team in Oral".




COPYRIGHT: Die Werbetexte, Grafiken, Fotos usw. dürfen unter den folgenden Bedingungen kostenlos für private und kommerzielle Projekte verwendet werden. Eine schriftliche Genehmingung des Verlages ist nicht erforderlich.

ZITIEREN: Die Zitierbarkeit ist für alle unserer Bücher gegeben. Sowohl Texte als auch Abbildungen dürfen im Rahmen des wissenschaftlichen Zitierens frei verwendet werden. Auf Nachfrage senden wir die Originalabbildungen auch in Druckqualität zu. Schreiben Sie uns eine email an info@optimus-verlag.de